Gemeinwohl-Ökonomie Jena

Herzlich willkommen bei der Gemeinwohl-Ökonomie Jena.

Panorama vom Zentrum Jenas
Das (versteckte) Stadtzentrum von Jena

Es ist schön, dass Du hier bist. Schau Dich gerne um.
Lass Dich inspirieren. Es gibt Großartiges zu entdecken.


Volkshochschule Jena präsentiert:

Klimawandel vor der Haustür!
Was kann ich tun?

Logo der Volkshochschule Jena

Klima.fit-Kurs 2024

Dozent: Jan Koltermann

09.04.2024 Grundlagen des Klimawandels und Einführung in die kommunale Herausforderung
23.04.2024 Ursachen des Klimawandels sowie Klimaschutz und -anpassung auf kommunaler Ebene
07.05.2024 Expertendialog mit führenden Klimaforscher:innen- und Forschern (online)
21.05.2024 Regionale Folgen des Klimawandels und was kann ich selbst tun?
28.05.2024 Expertentipps zu Energie, Mobilität und Ernährung (online)
11.06.2024 Klimaanpassung – wie geht das? Zertifikatsverleihung

>>> KURSINFOS <<<

Volkshochschule Jena - Kurs:
Fit für den Klimawandel

Vernetzungstreffen GWÖ

„GWÖ D-A-CH-L – Quo vadis? Eine starke Bewegung mit vielfältigen Herausforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten hat sich zwei Tage intensiv miteinander zusammen- und auseinandergesetzt – […]“

„Von Donnerstag bis Samstag Mittag kamen drei Akteur*innenkreise (Berater*innen, Auditor*innen, Matrix-Entwicklungsteam) der Gemeinwohl-Ökonomie aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg zusammen, um voneinander zu lernen, sowohl für die Weiterentwicklung der internen Organisationsstruktur als auch für das Feilen an den Kernwerkzeugen der GWÖ (Matrix, Audit, Beratungstools). […]“

[. . .] weiterlesen


Gib dem Tiger Zähne

Wir arbeiten für die Verbreitung der Idee und Wirtschaftsphilosophie der Gemeinwohl-Ökonomie. Unser Anliegen ist es, die Menschen zu einer bewussteren, weniger egoistischen und damit zukunftstauglicheren Wirtschaftsweise zu inspirieren und den gegenseitigen Umgang – lokal, regional, national, aber auch und insbesodere über Grenzen und Ozeane hinweg – zu reflektieren und zu überdenken.

Kampagne - Gib dem Tiger Zähne - GWÖ ins EU-Parlament
NO GREEWASHING

Ein großer Schritt dahin ist eine ständige Vertretung der GWÖ im EU-Parlament zu organisieren, damit diese Idee ein größeres Podium und Publikum erhält und auch den Weg in die Köpfe der vermeintlichen „Entscheider“ findet.

Eine neue Kampagne lädt nun erneut dazu ein, genauer hinzuschauen, das Bewusstsein auf unseren gemeinsamen Weg als „Eine Menschheit der Erde“ zu lenken und der GWÖ eine unüberhörbare Stimme zu verleihen.

Die SDGs – die 17 Ziele für zukunftsfähige und nachhaltige Wirtschafts- und Gesellschaftsentwicklung – sind ein erstrebenswertes Anliegen, doch laufen wie so oft Gefahr, durch Lobbyarbeit zu Gunsten von bloßen Gewinninteressen großer Konzerne und weniger Superreicher und auf Kosten von Gesundheit, Wohlstand und Wohlbefinden von Mensch, Tier und Natur verwaschen und ineffektiv gemacht zu werden.

Die GemeinwohlÖkonomie – und hier insbesondere das Werkzeug GEMEINWOHL-MATRIX und die daraus hervorgehende GEMEINWOHL-BILANZ – bieten eine optimale Ergänzung zu den SDGs, damit diese nicht als bloßes „Greenwashing“ im europäischen Papierkrieg vergehen, sondern dass sie einen würdigen Impact auf gesamteuropäischer Ebene erhalten und zukunftsfähige Verbindlichkeiten erschaffen, die auf Kooperation und Wohlwollen beruhen, statt wie bisher auf sinnlosem Konkurrenzgedanken und egoistischem Bestreben mehr monetärem Gewinn zu erzielen und materialistisches anzuhäufen.

Lasst uns dem Tiger Zähne geben. Unterstützt die Gemeinwohl-Ökonomie. Macht mit und helft die Idee verbreiten. Vielleicht sogar mit ein paar Euro …

Wenn Ihr überzeugt seid, könnt ihr hier auch gerne helfen, indem Ihr ein paar Euro in die Spendenkasse werft. 🙂

MITMACHEN & SPENDEN


Gemeinwohl-Ökonomie - Wirtschaft neu denken

Warum engegieren wir uns für die GWÖ?

Wir erkennen unseren Beitrag darin, den Menschen ins Bewusstsein zu rufen, dass es – entgegen der von so mancher Person auf öffentlichem Podium geäußerten Alternativlosigkeit – wirklich unfassbar viele und vor allem vielversprechende Alternativen gibt, wie das gesellschaftliche Zusammenleben auf der Erde und der Umgang mit Natur und Leben organisiert werden und gelingen kann.
Hauptaugenmerk liegt dabei auf der umfassenden Idee der Gemeinwohl-Ökonomie. Hierzu informieren wir, beraten, halten Vorträge, geben Vorlesungen, betreuen Haus- und Abschlussarbeiten, unterstützen bei der Bilanzierung und überhaupt versuchen wir, zu einem neu inspirierten Denken in allen Lebensbereichen zu motivieren.

Das „Paradies auf Erden“ ist möglich und die Gemeinwohl-Ökonomie erscheint uns als ein real beschreitbarer Weg in eben so ein Paradies – und jede*r Mensch*in ist von Herzen dazu eingeladen in ihre*seine Schaffenskraft zu kommen und dieses Paradies mitzugestalten.


>>

Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will.

[Albert Einstein]

<<


Mit aller größter Freude würden wir von der Gemeinwohl-Ökonomie Jena Dich zu unseren Treffen begrüßen, um mit Dir zusammen bewährte wie neue Möglichkeiten zu entdecken, wie wir das Zusammenleben von Mensch, Tier und Natur auf Erden auf ein ganz neues Level heben können, um gemeinsam über neue Wege zu philosophieren und darüber, wie die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie weiter entwickelt, verbessert und verbreitet werden kann.

Wir erkennen in der GWÖ eine große Chance für die Menschheit und wollen diese nicht ungenutzt verstreichen lassen.
Und anfangen werden wir vor der eigenen Haustür.
Unsere Vision: Gemeinwohlgemeinde Jena, Gemeinwohlregion Thüringen.


Hier ein kurzes Video zur Idee der Gemeinwohl-Ökonomie:

Gemeinwohl-Ökonomie kurz erklärt

Gemeinwohl-Ökonomie in 5 Minuten. (Proudly presented by: GWÖ Karlsruhe)

Und nun wünschen wir Dir viel Freude beim Erkunden unserer Website und beim Entdeken der Gemeinwohl-Ökonomie. Zögere nicht, mit uns in Kontakt zu treten. 🙂

Geheimtipp: Unsere Schatzkiste.


Wir freuen uns auf Dich und Deine Fragen.


Das Gemeinwohl-Produkt

Lasst uns nicht nur messen, wieviel Geld eine Unternehmung einbringt, sondern auch und vor allem, wie viel diese Unternehmung zur Verbesserung der Lebensumstände ALLER LEBEWESEN beiträgt …

BIP „versus“ (?) GWP

Das BIP bleibt zwar erhalten, da es ja immernoch notwendig ist, die „Wirtschaftlichkeit“ einer Unternehmung zu messen, wird aber nicht mehr wie bisher an die primäre Stelle der „Erfolgsmessung“ gestellt, sondern wird als logische und sinnvolle Ergänzung dem GWP zur Seite gestellt – gemeinsam ergeben Gemeinwohl-Produkt und Brutto-Inlands-Produkt ein wirklich sinnvolles Bewertungswerkzeug

Das folgende Bild zeigt einen kurzen „Vergleich“ beider Wirtschafts-Produkte

Weitere Informationen zum
Gemeinwohl-Produkt


Mitmachen & Spenden

Helft mit, die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie ins Bewusstsein der Menschen zu rücken.
Lasst uns die Gemeinwohl-Ökonomie nach Brüssel bringen.
Lasst uns dem Tiger Zähne geben.
GWÖ ins EU-Parlament.